Kirchliche Trauung

Bei der kirchlichen Trauung erbitten wir Gottes Segen für zwei Menschen, die sich in ihrer Ehe unter Gottes Verheißung stellen wollen. Wir freuen uns über Paare, die diesen Schritt bewusst gehen und wollen gerne helfen, dass dieser Tag in besonders schöner Erinnerung bleibt. Voraussetzung für eine kirchliche Trauung ist die Mitgliedschaft beider Eheleute in einer christlichen Kirche. Ist ein Ehepartner evangelisch und der/die andere katholisch, so ist auch eine sogenannte ökumenische Trauung möglich.
Unsere kirchliche Trauung setzt die standesamtliche voraus, so dass wir nur Paare trauen, die auch zuvor standesamtlich geheiratet haben.
Am einfachsten ist es, wenn Sie direkt zu der Pfarrerin oder dem Pfarrer Kontakt aufnehmen, der/die für Ihren Bezirk zuständig ist und auch im Gemeindeamt Ihren gewünschten Termin vereinbaren. Auf jeden Fall sollten Sie den Termin frühzeitig mit Ihrem Pastor/in absprechen. In einem Traugespräch werden alle Fragen im Zusammenhang des Traugottesdienstes besprochen.
Falls ein Partner keiner Kirche angehört, gibt es die Möglichkeit eines Gottesdienstes zur Eheschließung. So nehmen wir ernst, dass dem einen Partner an der Bitte um den Segen Gottes für den gemeinsamen Weg gelegen ist.
Gerne ist es möglich, auch zu Ehejubiläen (silberne, goldene oder diamantene Hochzeit) einen Gottesdienst zu feiern. Wenn Sie dies wünschen, nehmen Sie bitte ebenfalls Kontakt zu Ihrer Pastorin/ Ihrem Pastor auf.
Übrigens fallen für eine kirchliche Trauung für Sie finanziell keine Kosten an. Wir bitten Sie lediglich, für den Blumenschmuck in der Kirche zu sorgen.

Freizeittermine 2018

Konzeption 2016

Die aktuelle Version der Konzeption finden Sie hier.

Aktuelles