DAS GEBET

Internationale Kunstausstellung

in Werther

14. Oktober –

25. November 2018

 

Seit zehn Jahren präsentiert eine Gruppe von Künstlerinnen und Künstlern aus Deutschland sowie dem europäischen und außereuropäischen Ausland ihre Werke zum Thema „Gebet“ in einer Wanderausstellung. Im Herbst dieses Jahres wird sie nun auch in Werther zu sehen sein.

 

Der Initiator und Leiter der internationalen Künstlervereinigung, Prof. Dr. Dieter Alexander Boeminghaus, sagte in seiner Eröffnungsansprache am  9. Dezember 2008 im Kloster Knechtsteden (Dormagen):

Alle Religionen dieser Welt kennen und pflegen das Gebet. Wir suchen fortwährend nach seiner wahren Bedeutung. (…) Durch Jesus Christus ist uns die praktische, lebenspendende, aktuelle Seite des Gebets offen gelegt worden. (…) Wenn Darstellende Künstler sich darum bemühen, das Gebet als Motiv in ihre Werke einfließen zu lassen, dann dürfen wir damit rechnen, dass wir mit jedem neuen Bild auch etwas Neues über das Beten erfahren.

 

Das Ausstellungskonzept sieht vor, dass die (großformatigen) Gemälde, Fotobearbeitungen, Plastiken und Installationen stets an verschiedenen markanten Orten der jeweiligen Stadt präsentiert werden. In Werther sollen dies die Gotteshäuser (St.Jacobi, St.Michael, Kapelle der „Waldheimat“, Johannes-Kirche, Bethlehemskirche), Stadtbibliothek, Kreissparkasse und „Haus Tiefenstraße“ sein. Es waren zudem auch hiesige Kunstschaffende eingeladen worden, thematische Beiträge zur Verfügung zu stellen; diese werden im Rathaus zu besichtigen sein.

 

Die Vernissage ist für Sonntag, den 14. Oktober, geplant. Um 15.00 Uhr wird, nach einer kurzen Andacht, Herr Prof. Boeminghaus in der St.Jacobi-Kirche einen Einführungsvortrag halten. Anschließend werden, in einer Art Prozession, weitere Ausstellungsorte im Innenstadtbereich aufgesucht („Haus Tiefenstraße“, St.Michael, Stadtbibliothek, Kreissparkasse). Um 18.00 Uhr lädt die Bürgermeisterin zu einem Empfang ins Rathaus ein.

 

Bis zum 25. November können die Werke zu den jeweiligen Öffnungszeiten besichtigt werden. Diese richten sich nach den Möglichkeiten der ausstellenden Institutionen und sind dem Ausstellungskatalog oder der Homepage der Stadt Werther zu entnehmen. „Offene Kirche“ ist in St.Jacobi freitags, samstags und sonntags jeweils zwischen 15.00 Uhr und 18.00 Uhr sowie in Häger samstags von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Das Bild in der Altentagesstätte lässt sich jederzeit von außen betrachten. Gottesdienste und Veranstaltungen mit Bezug auf die Ausstellung werden rechtzeitig an anderer Stelle veröffentlicht.

Wir freuen uns sehr, an diesem einzigartigen Kunstprojekt durch die Bereitstellung geeigneter Räumlichkeiten mitwirken zu dürfen, bedanken uns ganz herzlich bei allen Autoren der ausgestellten Werke (sowie bei Herrn Meier von der Stadt Werther für Organisation und Koordination) und wünschen den Besucherinnen nachhaltige Inspirationen durch Bilder und (die vom jeweiligen Künstler dazu verfassten) Texte!

 

Hartmut Splitter